Türkei: Perfekt segeln in Göcek und Fethiye

Perfekt segeln in Göcek und Fethiye

 
 
 

Perfekt segeln in Göcek und Fethiye im Südwesten des Landes an der Türkischen Riviera. Beide kleinen Orte haben es geschafft, sich in Sachen Yachtcharter international einen großen Namen zu machen. Gerade Göcek ist, wenn es um Segeln und Charter geht, der bekannteste Ort der Türkei.

Knapp 3,5 Flugstunden von Frankfurt liegt Dalaman Airport Türkei und weitere 25 Minuten im Taxi liegt Marinturk in Göcek Fethiye. Die komfortable Marina ist zum Beispiel der Ausgangshafen für einen traumhaften Segelurlaub.

Segel gesetzt – Segeln in Göcek und Fethiye an malerischen Buchten

Der Zustand der Infrastruktur und der sanitären Einrichtungen in Göceks oder Fethiyes Häfen sind perfekt. Von Göcek werden die Segel Richtung Südosten gesetzt, weil das Revier windtechnisch etwas ruhiger als die nördlicheren Destinationen ist. In der Zeit zwischen Juli und August ist die Windstärke hier ein paar Knoten weniger, als im Norden.

Unsere Route führt vorbei an malerischen Buchten und idyllischen Fischerorten. Ein Stopp bietet sich im Dorf Ölündeniz an. Das Dorf befindet sich in der türkischen Region Lykien, die etwa 14 km südlich von Fethiye am Fuße des Berges Babadağ liegt. Es hieß früher Belceğiz und wurde später nach dem nahegelegenen Ölüdeniz-Strand benannt. Es hat einen der schönsten Strände der Türkei.

Eine weitere Ankermöglichkeit bietet sich vor dem Fischerdorf Kalkan im Bezirk Kaş. Es ist der beste Ausgangspunkt für die Besichtigung der antiken Stätten von Xanthos und Patara. Danach kann man zum Baden am Strand von Kaputas stoppen.

Nordwestlich segeln in Göcek und Fethiye bis Marmaris

Die Stadt Kaş ist in den vergangenen Jahren immer mehr touristisch erschlossen worden. Sie liegt zwischen Dalaman und Antalya. Bis in die siebziger Jahre war das ehemalige Griechendorf nur über Eselspfade zu erreichen. Vorzugweise Aussteiger, Schriftsteller und Künstler zogen in dieser Zeit nach Kaş. Sie restaurierten mit viel Liebe die alten Häuser und lebten ein gemütliches Leben. Höhepunkt dieser zivilisationsmüden Menschenansammlung war der hier gehaltene Weltkongress der Hippies.

Richtung nordwestliche von Göcek oder Fethiye wird der Segler mit der Insel Tersan Adasi belohnt. Sie bietet eine schöne Bucht mit Restaurants zwischen byzantinischen Ruinen. Die letzte Station des Törns kann Marmaris sein. Hier laden Basare zum Bummeln und türkische Bäder zum Entspannen ein.