Mit Sonnenkraft auf die Spree

SolarCircleLine
article inline
 
 
 

Ab sofort können Touristen umweltfreundlich über Spree und Havel schippern. Die SolarCircleLine hat ihr erstes solar-elektrisch betriebenes Fahrgastschiff in Dienst gestellt.

Das erste von zwei geplanten Schiffen dieses innovativen Bautyps wurde jetzt in Berlin getauft. Im Anschluss erfolgte die offizielle Übergabe des Schiffs durch die Kiebitzberg Schiffswerft an die Reederei und die Taufe durch Berlins Wirtschaftssenatorin Ramona Pop.

Innenausstattung und Außendeck-Bereiche orientieren sich an einem futuristischen Yacht-Design, das durch die besondere Schiffskonstruktion und den Einsatz der Solartechnologie maßgeblich unterstützt wird: Mit Hilfe eines Katamaran-Schiffskörpers aus Aluminium, driftoptimierter Rümpfe, leistungsstarken Solarpaneelen, der Verwendung fortschrittlichster Batterietechnik und dem Einsatz effizienter Elektromotoren in Kombination mit rotationsoptimierten Schiffsschrauben werden Schadstoffausstoß, Geruchsbelästigung und Lärmpegel auf »Null« reduziert, heißt es.

»Das ist ein Quantensprung für das Berliner Klima«, sagte Geschäftsführer Tim Schultze Es sei der erste Schritt für die SolarCircleLine, der Fortbewegung auf dem Wasser ohne den Verbrauch fossiler Energieträger zum Durchbruch zu verhelfen. Mittelfristig soll eine ganze Fahrgastflotte für die Hauptstadt aufgebaut werden. Das zweite baugleiche Schiff soll bereits in diesem Sommer in Dienst gestellt werden.